Manteltarifvertrag Bäckerhandwerk gekündigt!

Die Bäcker-Innungsverbände in Nordrhein-Westfalen haben den Manteltarifvertrag zum 31.Januar 2018 gekündigt.

Eine faustdicke Überraschung

haben die Arbeitgeber ihren Beschäftigten im Bäckerhandwerk in NRW zum Jahreswechsel bereitet. Zwei Tage vor Weihnachten erhielt die Gewerkschaft NGG die Kündigung des seit 2012 geltenden Manteltarifvertrages zum 31.01.2018. 

Wichtige Arbeitsbedingungen

wie z.B. Arbeitszeit, Zuschläge für Mehr-, Nacht-, Sonn– und Feiertagsarbeit, Urlaubs– und Weihnachtsgeld sind in diesem Manteltarifvertrag geregelt.

Was bedeutet die Kündigung für mein Arbeitsverhältnis?

Für alle Beschäftigten, die am 31.01.2018 in einem ungekündigten Arbeitsverhältnis stehen und NGG-Mitglied sind, gelten die Regelungen des Manteltarifvertrages weiter.

Aber Achtung!

Keinen neuen Arbeitsvertrag unterschreiben - auf jeden Fall vorher mit NGG Kontakt aufnehmen! Mit Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmern, die zum 1. Februar neu eingestellt werden oder den Arbeitgeber wechseln, kann der Arbeitgeber vom Manteltarifvertrag abweichende Regelungen vereinbaren. Auch hier gilt: NGG-Mitglieder wenden sich vorher zur Beratung an ihre Fachgewerkschaft.

Wie geht es weiter?

NGG wird eine Verhandlungskommissionbilden und wir werden über das weitere Vorgehen beraten und berichten.

Wer noch nicht Mitglied ist, sollte sich jetzt entscheiden!

Jetzt Mitglied werden, tarifvertragliche Arbeitsbedingungen sichern und Teil einer starken Gemeinschaft sein. Die NGG-Regionen beraten über tarifliche Ansprüche und geben Auskunft in allen wichtigen arbeits– und sozialrechtlichen Angelegenheiten.

 

Alle Mitglieder der NGG im Bäckerhandwerk werden natürlich von uns zeitnah weiter informiert!

Nachfolgend kann das Flugblatt gerne runtergeladen und auch an Nichtmitglieder verteilt werden:

Flugblatt